Was können wir für Sie finden?

Aktuelles

München, Januar 2021

Kurse für pflegende Angehörige

Online-Pflegekurs

24.02. - 25.02.2021

14.00 - 16.00 Uhr

Sozialverband VdK Bayern e.V.
München, September 2020

Kultursensibles Einführungsseminar

Palliative Care Präsenzveranstaltung Samstag / Sonntag, den 30. -31. Januar 2021 von 10.00 -17.00 Uhr im Christophorus Hospiz Verein

Das kultursensible Einführungsseminar „Palliative Care“ richtet sich an Menschen, die Fragen haben und Antworten suchen. Uns liegt an Ihrer unterstützenden, inneren Haltung gegenüber einem Menschen, der sterben wird. Gemeinsam nahestehende Angehörige und enge Freunde kultursensible begleiten ist unser Ziel. Wir helfen Ihnen, Ihre Sprache mit den schwerkranken und sterbenden Menschen und anderen Angehörigen zu finden. Was leisten die hospiz- und palliativen Dienste in unserem Gesundheitswesen? Was sind die Vorstellungen von Menschen mit anderen kulturellem Hintergrund? Sie können viel dazu beitragen! Wir unterstützen Sie in ihrem sozialen Umfeld, ihrer Nachbarschaft und in der Begleitung bei uns im Verein.

München, Mai 2020

Aktuelle Informationen zur Erreichbarkeit

Hinweis: Alle Beratungsstellen für ältere Menschen und Angehörige, Fachstellen für pflegende Angehörige sowie Alten- und Service – Zentren sind telefonisch zu ihren Ansprechzeiten erreichbar und stehen für Beratungsgespräche zur Verfügung.

  1. Erreichbarkeitszeiten der Alzheimer Gesellschaft München
  2. Aktion „Telefon-Engel“ – Hotline für einsame Senior*innen
  3. Neue Hinweise zu städtischen Telefonnummern

Bitte klicken Sie auf mehr lesen für weitere Informationen. 

mehr lesen
München, Mai 2020

Kostenfreier Lieferdienst

Soforthilfe bei der Besorgung von Lebensmitteln

München, Mai 2020

Die Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V. informiert

Informationen für Menschen mit Demenz und Angehörige

Durch die Ausbreitung des Corona-Virus hat sich unser Leben sehr verändert. Auch in den kommenden Wochen und Monaten wird unser Alltag nicht wieder so sein wie zuvor.
Diese Veränderungen sind notwendig, um diejenigen, die durch das Virus besonders gefährdet sind, so gut wie möglich zu schützen. Für Menschen mit Demenz, ihre Angehörigen und Pflegenden ist diese Phase der Veränderungen beunruhigend. Wir haben deshalb die wichtigsten Informationen zum Corona-Virus für Sie zusammengestellt. Die Deutsche Alzheimer Gesellschaft und all ihre Mitgliedsgesellschaften vor Ort sind auch jetzt für Sie da, wenn Sie Unterstützung benötigen.
München, März 2020

Aufklärung zum Coronavirus für Geflüchtete und Migrant*innen

„Corona-Initiative“ des Ethno-Medizinischen Zentrum informiert online in 15 Sprachen

Das Ethno-Medizinische Zentrum e.V. (EMZ) stellt ab sofort Faltblätter und E-Paper mit Informationen zum Coronavirus SARS-CoV-2 online. Aktuell können diese in 15 verschiedenen Sprachen im Internet gelesen werden. Zusätzlich stehen PDF-Dateien zum Download bereit. Das Angebot ist auch auf Mobilgeräte angepasst und kann abgerufen werden unter:

http://corona-ethnomed.sprachwahl.info-data.info/

München, Januar 2020

Ambulante Hilfe zur Pflege für Menschen mit häuslichem Pflegebedarf

Ein Leitfaden zu den Leistungen der Sozialhilfe

Die menschliche Gesellschaft gleicht einem Gewölbe, das zusammenstürzen müsste, wenn sich nicht die einzelnen Steine gegenseitig stützen würden.

(Lucius Annaeus Seneca, römischer Dichter und Philosoph)

Ausführlichen Informationen zu den Leistungen der Sozialhilfe (Download, pdf 3,6 MB)
München, Januar 2020

Ambulante Hilfe zur Pflege

Leitfaden für den Übergang der neuen Hilfen von den örtlichen Trägern auf den Bezirk Oberbayern.

Ambulante Hilfe zur Pflege - Leitfaden für den Übergang der neuen Hilfen von den örtlichen Trägern auf den Bezirk Oberbayern (Download, pdf 181 kB)
München, Januar 2020

Stationäre Hilfe zur Pflege für Menschen in Alten- und Pflegeheimen

Ein Leitfaden zu den Leistungen der Sozialhilfe

Mit dem Umzug eines Menschen in ein Pflegeheim beginnt meist eine besonders sensible Lebensphase. Gleichzeitig sind viele rechtliche und ­finanzielle Fragen zu beantworten: Wann besteht Anspruch auf Sozialhilfe? Welches Einkommen und Vermögen muss man selbst einsetzen? Und müssen vielleicht sogar die Kinder ­finanziell einspringen?

Mit diesem Leitfaden möchten wir die wichtigsten Fragen möglichst weitreichend beantworten.

Hier finden Sie weiterreichende Informationen (Download, pdf 2.1 MB).
nach oben
Telefonische Erstberatung

Ihre Ansprechparter*innen (v. l. n. r.):
Claudia Hemo
Silke Florstedt
Mathias Grümmer

089 - 62 000 222
Montag–Freitag 09:00–12:00 Uhr